Datenschutzrichtlinien von Bumble

Herzlich willkommen bei den Datenschutzrichtlinien von Bumble ("Datenschutzrichtlinien")! Hier erfährst du, wie wir deine Informationen sammeln, speichern, schützen und teilen, und mit wem wir Daten teilen. Wir empfehlen dir, diese Datenschutzrichtlinien sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen. Wenn du die Bumble-App ("App") auf einem mobilen Gerät verwendest, erfassen wir ebenfalls einige Informationen über dich. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, die App dazu zu verwenden, Informationen mit anderen Bumble-Nutzern, einschließlich Freunden und Kontakten ("Nutzer"), zu teilen. Es kann vorkommen, dass wir deine Informationen von Zeit zu Zeit teilen müssen.

Mit dem Runterladen und Installieren unserer App autorisierst du uns, deine Informationen entsprechend dieser Datenschutzrichtlinien zu sammeln, übertragen, speichern, veröffentlichen und verwenden. Bumble ist eine globale App, und deine Informationen werden an die Vereinigten Staaten von Amerika gesandt und dort verwendet, ungeachtet des Landes, in dem du dich aufhältst. Mit dem Runterladen unserer App stimmst du dieser Übertragung zu. Lies diese Datenschutzrichtlinien daher bitte gründlich durch!

Falls du Fragen oder Anmerkungen zu diesen Datenschutzrichtlinien hast, kontaktiere uns bitte über feedback@team.bumble.com.

1. SAMMELN VON INFORMATIONEN

Informationen für die Registrierung

Wenn du die App installierst und ein Profil ("Profil") erstellst, sammeln wir einige oder alle der folgenden Informationen ("Registrierungsinformationen") über dich:

  • Name;
  • Nutzername;
  • E-Mail-Adresse;
  • Handynummer;
  • Geschlechtsidentität;
  • Geburtsdatum;
  • Sexuelle Orientierung;
  • Fotos;
  • Standort; und
  • Login-Daten, sowie Freundeslisten aus sozialen Netzwerken und Profilen, die du mit Bumble verlinkst (beispielsweise Facebook oder Instagram ("Soziale Netzwerke").

Zudem musst du ein Passwort erstellen, um dein Profil zu erstellen. Wenn deine Registrierung abgeschlossen ist, kannst du diese Informationen in deinem Profil jederzeit! Du hast die Kontrolle über dein Profil und kannst deine Profilangaben (ausgenommen E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht und Standort (wird automatisch aktualisiert)) jederzeit ändern, in dem du dich bei Bumble einloggst.

Die Informationen, die wir erfassen, helfen uns dabei, die App zu verbessern und unsere Nutzer zu verifizieren (Roboter sind bei uns nicht willkommen!!). Anmeldeinformationen wie dein Name und Nutzername sind möglicherweise für alle auf deinem Profil sichtbar.

Zusätzliche Informationen

Wir können dich bitten, deinen vollen Namen, deine Adresse und E-Mail-Adresse anzugeben. Du stimmst zu, dass derartige Angaben mit Dritten geteilt werden können, beispielsweise im Rahmen von Treueprogrammen oder um Geschenke und Merchandise zu versenden.

Wir erfassen möglicherweise zusätzliche Informationen in Verbindung zu deiner Nutzung von Bumble, zum Beispiel, wenn du unsere Chatfunktion verwendest.

Wenn du unseren Kundenservice kontaktierst, erhalten wir deine E-Mail-Adresse und halten eventuell deine IP-Adresse nach. Wir speichern zudem die Informationen, die du uns sendest, um deine Anfrage zu bearbeiten. Wir speichern jegliche Kommunikation deinerseits mit uns, sowie eventuelle Beschwerden, die wir von dir über andere Nutzer erhalten (und Beschwerden anderer Nutzer über dich).

Wir empfehlen dir (und allen unseren Mitgliedern), genau darüber nachzudenken, welche Informationen du über dich preisgibst. Wir empfehlen dir außerdem, Emailadressen, URLs, Angaben zu Instant Messaging Systemen, Telefonnummern, vollständige Namen oder Adressen, Kreditkartenangaben, Ausweis- oder Passangaben, sowie Führerscheinangaben und andere sensible Daten, nicht auf deinem Profil anzugeben, da solche Angaben missbraucht werden könnten.

Sei bitte vorsichtig, wenn du persönliche Angaben wie z.B. über deine Religion oder deine Gesundheit auf deinem Profil veröffentlichst. Du kannst uns solche Angaben, einschließlich deiner sexuellen Orientierung, freiwillig beim Erstellen deines Profils zur Verfügung stellen, du musst dies jedoch nicht. Sei dir bitte bewusst, dass auch Fotos, welche du bei Bumble hochlädst, Informationen über dich preisgeben können. Wenn du Fotos hochlädst und sensible Angaben machst, stimmst du ausdrücklich zu, dass wir deine Informationen verarbeiten und für andere öffentlich darstellen dürfen.

Wenn du Informationen über dich hochlädst oder die Messengerfunktion nutzt, so geschieht dies auf deine eigene Gefahr. Bitte lies dir Abschnitt 4 durch, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wer Zugang zu den Daten hat, die du bei Bumble hochlädst. Wenn du etwas hochlädst, das gegen unsere Datenschutzrichtlinien verstößt, haben wir das Recht, dein Profil zu sperren – das machen wir nicht gerne, also halte dich bitte an die Regeln!

Aus Sicherheitsgründen und um dein Nutzererlebnis zu optimieren, bitten wir dich, dein Profil zu verifizieren und deine Handynummer bereitzustellen. Wir wollen sichergehen, dass du kein Roboter bist. Außerdem wollen wir Fake-Profile vermeiden, die für böswillige Handlungen und Cyber-Kriminalität missbraucht werden, die das Bumble-Netzwerk gefährden und andere beeinträchtigen. Wir arbeiten mit einem Drittanbieter zusammen, der deine Handynummer bis zu 90 Tage aufbewahrt, um Betrugsaktivitäten auf verschiedenen Onlineplattformen und -diensten wie Bumble zu unterbinden. Im Rahmen unseres oben ausgelegten berechtigten Interesses und zur Betrugsprävention erfassen und verwenden wir deine Telefonnummer.

Wenn du dich für den Kauf unserer Premiumleistungen entscheidest, verarbeiten wir deine Zahlungsangaben und bewahren diese zur Betrugsprävention und aus Steuergründen/für Betriebsprüfungen sicher auf. Auf Grund von Datenschutzgesetzen ist es notwendig, dass wir deine Zahlungsangaben erfassen und verarbeiten, nur so können wir unsere vertraglichen Verpflichtungen dir gegenüber erfüllen. Die Beibehaltung dieser Daten ist im Rahmen unseres oben ausgelegten berechtigten Interesses gerechtfertigt.

Außerdem möchten wir dich von Zeit zu Zeit über unsere Angebote und Aktionen informieren. Wenn du dem zugestimmt hast, verwenden wir hierzu deine E-Mail-Adresse und deine Handynummer. In den Einstellungen in der App oder auf der Website kannst du deine Zustimmung jederzeit widerrufen.

Datenspeicherung

Mit deiner Nutzung unserer App stimmst du zu und bestätigst, dass Bumble eine globale App ist, deren Server in unterschiedlichen Ländern der Welt stationiert sind, unter anderem in den USA. Wenn du in einem Land mit Datenschutzgesetzen lebst, ist es möglich, dass die Speicherung deiner Daten nicht den gleichen Schutz genießt, wie du es von deinem Heimatland gewohnt bist. Durch die Angabe und das Hochladen deiner persönlichen Informationen oder durch die Aktualisierung der Serviceleistungen, die du benutzt, oder mit der Nutzung der Funktionen, die über Bumble erhältlich sind, stimmst du der Übertragung, Speicherung und Nutzung deiner persönlichen Daten in all jenen Ländern zu.

Informationen über Ortungsdienste

Wenn du die Ortungsdienste aktiviert hast, erfassen wir Daten über WiFi-Zugangspunkte sowie andere Standortangaben (Längen- und Breitengrad). Außerdem verwenden wir deine Gerätekoordinaten gegebenenfalls, um dir bestimmte Funktionen bereitzustellen. Die Informationen helfen uns dabei, deinen Standort zu bestimmen und die App individuell anzupassen. Außerdem kannst du leichter mit anderen Nutzern interagieren, wenn diese Angaben angezeigt und mit anderen Nutzern geteilt werden, die Posts in der Nähe sehen wollen.

Wenn du die Ortungsdienste aktiviert hast, sie aber deaktivieren möchtest, kannst du das auf folgende Weise tun:

  1. iPhone — Einstellungen, Datenschutz, Ortungsdienste, Bumble
  2. Android — Profil, Datenschutz, Aus

Log- und Nutzungsdaten

Unsere Server sammeln automatisch Informationen ("Log- und Nutzungsdaten"), die durch deine Nutzung unserer Serviceleistungen entstehen. Dies hilft uns dabei, unser Angebot zu verbessern. Log- und Nutzungsdaten enthalten Informationen wie deine IP-Adresse, Browser, die Domain, über die du zu uns kommst, besuchte Seiten, Zeit der Aufrufe, dein Handyanbieter und Suchbegriffe. Andere Handlungen, wie Interaktionen mit Bumble und Werbung, können ebenfalls in den Log- und Nutzungsdaten gespeichert werden.

Wenn du dein Profil über die App löscht, ist dein Profil unmittelbar danach nicht mehr verfügbar. Nach 30 Tagen wird es vollständig gelöscht. Korrespondenz mit unserem Support-Team wird länger aufbewahrt, damit wir auf mögliche zukünftige Anfragen reagieren können. Wenn keine weiteren Anfragen erfolgen, wird die Korrespondenz im Normalfall nach 6 Jahren gelöscht.

Anonymisierte Informationen über Aktivitäten Bumble werden aus statistischen Gründen und zu Produktrecherchezwecken länger aufbewahrt. Nachdem ein Profil gelöscht wird, können diese Informationen aber keiner bestimmten Person mehr zugeordnet werden.

Angaben wir Zahlungsinformationen, IP-Adressen, Handynummern und E-Mail-Adressen werden zur Betrugsprävention und Spambekämpfung solange aufbewahrt, wie es relevant ist. Im Normalfall geht die Löschung mit Ablauf einer Zahlungsmethode einher.

Geräteangaben

Wenn du die App nutzt, können wir Informationen über dein Gerät wie UDID, Modell, Betriebssystem und Mac-Adresse erfassen. Zusätzlich kann die App, wenn du dies autorisierst, auf dein Adressbuch zugreifen, um jemanden zu deinen Kontakten hinzuzufügen.

Links

Wir können verfolgen, wie du mit Links, die auf Bumble erhältlich sind, umgehst. Dies schließt Links von Drittanbietern sowie Weiterleitungen oder Ähnliches, ein. Wir teilen möglicherweise aggregierte Click-Statistiken, wie beispielsweise die Anzahl an Clicks, die ein bestimmter Link erhält.

Cookies

Im Gegensatz zu Chocolate Chip Cookies haben diese Cookies keinerlei Kalorien! Sie sind kleine Datenspeicher, die sich auf die Festplatte deines Computers übertragen und Informationen über Websitebesuche speichern, dich und deine Präferenzen jedes Mal wiedererkennen, wenn du dich bei Bumble einloggst, die Funktionalität der Seite gewährleisten und uns ermöglichen, unseren Nutzern, die gewünschten Dienste bereitzustellen.

Mit den Cookies, die wir sammeln, können wir feststellen, wie andere mit Bumble interagieren, was uns wiederum hilft, dir ein besseres Produkt zur Verfügung zu stellen! Cookies speichern Informationen über deine Websitebesuche und können dich und deine Vorlieben erkennen, wenn du Bumble besuchst. Sie helfen uns, dir einen besseren Service anzubieten.

Wie Bumble Cookies und lokale Speichergeräte verwendet, steht in Zusammenhang mit der Performance der Bumble-Seite. Indem wir die Informationen analysieren, sehen wir, wie unsere Website performt. So können wir unseren Mitgliedern und Besuchern ein angenehmes Nutzererlebnis bieten.

Die folgende Übersicht zeigt, wie Bumble Cookies verwendet.

Solltest du aus irgendeinem Grund entscheiden, dass du nicht möchtest, dass deine Aktivitäten bei Bumble gespeichert werden, kannst du deine Browsereinstellungen und deine mobilen Einstellungen so einstellen, dass Cookies und lokale Speichermedien blockiert werden. Aber wenn du dies machst, kannst du vielleicht nicht alle Funktionen nutzen, die Bumble dir anbietet!

Wir verwenden die folgenden Cookies:

Funktion der CookiesAufgabe der Cookies
Analyse und Recherche Wir verwenden Google Analytics, um Informationen darüber zu sammeln, wie Besucher die Website nutzen. Die Cookies sammeln diese Informationen in anonymisierter Form, einschließlich der Anzahl der Besucher der App, wo diese Besucher herkommen und der Teile der Seite, die sie besucht haben. Weitere Informationen über Google Datenschutzrichtlinien findest du hier: http://www.google.com/intl/en/policies/.
Leistung Wir brauchen bestimmte Cookies und speichern Daten lokal auf deinen Speichergeräten, um sicher zu stellen, dass unsere Mitglieder das bestmögliche Erlebnis haben, unter anderem indem wir die Navigation auf der Website erleichtern und es ermöglichen, dass Seiten schneller laden und reagieren - wer sieht sich schon gerne das .

Wie wir die Cookies verwenden und Daten lokal speichern, einschließlich der Namen der Cookies, kann sich von Zeit zu Zeit ändern, aber normalerweise werden die Cookies Teil der beschriebenen Kategorien sein. Wir informieren dich über alle wichtigen Änderungen in Bezug auf die Verwendung von Cookies und lokaler Speichergeräte. Besuch diese Seite bitte regelmäßig, um über Änderungen informiert zu sein.

Für weitere Informationen über Cookies, Flash Cookies und andere Werkzeuge sind die folgenden Webseiten sehr hilfreich:

2. VERWENDUNG VON INFORMATIONEN

Unser Hauptziel ist, deine Bumble-Erfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Um diese Erfahrung gewährleisten zu können, verwenden wir deine Informationen, um:

  • dir Serviceleistungen und Funktionen anbieten zu können;
  • dich mit Informationen über die App zu kontaktieren (z.B. Updates und neue Angebote);
  • die App und Inhalte für dich individueller zu gestalten;
  • Recherche und Analytik zur Nutzung unserer App zu betreiben;
  • Dispute zwischen dir und anderen Nutzern zu lösen; und
  • Betrug zu untersuchen, unsere Rechte zu schützen, sowie unsere AGB durchzusetzen.

3. OFFENLEGUNG VON INFORMATIONEN.

Wir geben deine Anmeldeinformationen nicht an Dritte weiter, außer in den folgenden Sonderfällen:

Deine Einwilligung: Wir können deine Anmeldeinformationen mit Dritten teilen oder offenlegen, wenn du dich damit einverstanden erklärt hast, beispielsweise wenn du für den Zugriff auf dein Konto einen Web Client oder eine Anwendung eines Drittanbieters nutzt.

Dienstleister: Wir setzen vertrauenswürdige Drittanbieter zur Ausführung bestimmter Aufgaben und für die Bereitstellung von Dienstleistungen ein. Wir behalten es uns vor, deine Anmeldeinformationen an diese Drittanbieter weiterzugeben, jedoch nur insoweit, als dies für die Ausführung der oben genannten Aufgaben und die Bereitstellung der erwähnten Dienstleistungen erforderlich ist, z.B. IT-Firmen (Hardware und Software), die Dienstleistungen zum Support unserer Produkte bereitstellen.

Moderatoren: Um Aktivitäten in den Apps zu moderieren und Inhalten zuzustimmen.

Zahlungsdienstleister und Telekommunikationsfirmen: Um Zahlungen für unsere Premiumleistungen abzuwickeln

Gesetzliche Vorschriften und Schadensabwendung - Wie bereits in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erwähnt, legen wir großen Wert darauf, dass sich alle Nutzer der Bumble App korrekt verhalten. Wir arbeiten grundsätzlich mit Dritten zusammen, um sicherzustellen, dass ihr Recht an geistigem Eigentum und ihre anderen Rechte gewahrt werden. Außerdem kommen wir Anfragen von Strafverfolgungsbehörden aus deinem Wohnland und anderen Ländern nach, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder um die lebenswichtigen Interessen einer Person zu wahren. Wir können alle von dir gemachten Angaben einschließlich deiner Anmeldeinformationen speichern oder weitergeben, wenn wir dies in gutem Glauben für notwendig erachten, um einem Gesetz, einer Vorschrift oder einem Rechtsbegehren zu entsprechen; um die Sicherheit einer Person zu gewährleisten; um gegen Betrug, sicherheitsbezogene oder technische Probleme vorzugehen (z. B. durch Anti-Spam-Dienstleister, die unseren Service vor kriminellen Aktivitäten schützen); oder um unsere Rechte oder unser Eigentum zu schützen. In solchen Fällen behalten wir uns vor, rechtliche Einwände zurückzuziehen oder auf die uns zur Verfügung stehenden Rechte zu verzichten.

Betriebsübergang: Im Falle eines Betriebsübergangs oder Eigentümerwechsels durch Fusion, Übernahme durch ein anderes Unternehmen, Umstrukturierung oder Verkauf des Unternehmens oder Teilen von Bumble oder angeschlossenen Unternehmen, sowie bei Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz, kann es unter Umständen notwendig werden, deine personenbezogenen Daten offenzulegen.

Aggregierte Daten: Wir können aggregierte Daten mit Dritten teilen. Dies umfasst personenbezogene Daten (die dich aber nicht direkt identifizieren) und andere Informationen wie Logdaten zu Zwecken der Marktanalyse und für demografisches Profiling. Du kannst dem Erhalt weiterer Marketingmeldungen widersprechen, indem du die Widerspruchsmöglichkeiten oder die in der jeweiligen E-Mail enthaltenen Links nutzt.

Wir stellen sicher, dass diese Drittparteien strenge Datenschutz- und Vertraulichkeitsbestimmungen in Übereinstimmung mit diesen Richtlinien einhalten müssen. Wir haben Maßnahmen getroffen, um so weit wie möglich auszuschließen, dass geteilte Daten nicht zuordenbar sind.

4. WAS ANDERE ÜBER DICH SAGEN DÜRFEN.

Wir sind von unseren Nutzer begeistert und wollen die Welt daran teilhaben lassen, wie toll ihr seid. Um dies zu ermöglichen, haben wir bestimmte Funktionen eingerichtet. Unsere App soll dir dabei helfen, mit anderen Nutzern in Kontakt treten und mit ihnen zu interagieren. Indem du dich mit Facebook bei unserer App registrierst oder einloggst, gewährst du uns Zugriff auf bestimmte Informationen in deinem Facebook-Account, darunter Informationen, die du auf Facebook veröffentlichst, deine Freunde, deinen Standort und gemeinsame Freunde mit anderen Bumblern. Du erklärst dich außerdem damit einverstanden, dass dein Bumble-Profil und andere Angaben, die du über die App bereitstellst, von Bumblern gesehen und mit anderen Personen geteilt werden, die gegebenenfalls keine Nutzer der App sind. Dies kann im Ermessen des jeweiligen Bumblers auch über Drittanbieter-Apps geschehen. Bei den Angaben kann es sich um Informationen handeln, die du direkt oder indirekt über Facebook bereitstellst (z. B. deine Facebook-Fotos, dein Name, Alter, Standort, gemeinsame Freunde mit anderen Bumblern und weitere Profilangaben). Beispielsweise können dich Nutzer ihren Facebook-Freunden als Verlinkung empfehlen, indem sie dein Foto teilen, unabhängig davon, ob diese Freunde ebenfalls Nutzer der App sind. Du kannst Fotos und Nachrichten, die du versendest oder hochlädst und alle Metadaten, die in diesen Nachrichten enthalten sind, sowie andere Kommentare oder Informationen, die du im Zusammenhang mit deinen Fotos zur Verfügung stellst oder sonstige Informationen dieser Art mit anderen teilen.

Wenn du Bumble verwendest, geh bitte immer davon aus, dass alles, was du über die App veröffentlichst oder postest öffentlich zugänglich sein kann, sowohl für App-Nutzer als auch für Nichtnutzer. Wir möchten, dass unsere Nutzer beim Veröffentlichen von Informationen, die irgendwann an die Öffentlichkeit gelangen, vorsichtig sind.

5. BEARBEITUNG DEINER REGISTRIERUNGSINFORMATIONEN

Du hast auf die Registrierungsinformationen, die du angegeben hast, jederzeit Zugriff und kannst sie bearbeiten. Und du kannst dein Profil natürlich auch löschen (obwohl wir natürlich hoffen, dass du dies nicht tust!)

Wenn dein Profil deaktiviert wird, treffen wir angemesse Maßnahmen, damit dein Profil nicht mehr in der App sichtbar ist. Für bis zu 30 Tage ist es möglich, dein Profil wiederherzustellen, sollte es aus Versehen oder unrechtmäßig gelöscht worden sein. Nach 30 Tagen beginnen wir mit dem Prozess, dein Profil aus unserem System zu löschen. Für Informationen, Fotos, Kommentare oder andere Inhalte, die aufgrund der Deaktivierung deines Profils von deinem Profil gelöscht wurden, sind wir nicht verantworlich.

Um Missbrauch von Bumble durch einen Nutzer vorzubeugen, dessen Profil gelöscht wurde, speichern wir die alle Informationen, die wir für notwendig halten, um sicherzustellen, dass kein neues Profil erstellt wird, welches gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Gesetze oder Vorschriften verstößt.

Achtung: Selbst wenn du Informationen aus deinem Profil entfernst oder dein Konto löschst, können Kopien dieser Informationen noch sichtbar und/oder zugänglich sein, soweit diese Informationen zuvor mit Anderen geteilt oder kopiert oder von anderen Nutzern gespeichert oder mit Suchmaschinen verlinkt wurden. Wir können dies nicht kontrollieren und übernehmen keine Haftung dafür. Wenn du Anwendungen von Drittanbietern oder Webseiten Zugriff auf deine persönlichen Informationen gegeben hast, können diese solche Informationen gemäß ihren Nutzungsbedingungen oder Datenschutzrichtlinien speichern.

Entfernte und gelöschte Informationen verbleiben noch bis zu 30 Tage als Backup auf unserem Server, um gegebenenfalls ein Profil wieder herzustellen, sind aber in dieser Zeit für andere nicht verfügbar.

6. UNSERE ALTERSRICHTLINIEN.

Wir möchten natürlich, dass so viele Nutzer wie möglich mit unserer App Spaß haben. Trotzdem musst du mindestens 18 Jahre alt sein, um die App zu nutzen.

Bumble speichert nicht wissentlich Daten von Kindern und Minderjährigen. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, erwarten wir, dass du uns keine Informationen zukommen lässt. Wenn wir feststellen, dass eine minderjährige Person auf unserer Seite registriert ist und persönliche Daten auf unserer Seite gespeichert hat, dann machen wir die Registrierung rückgängig und löschen die Anmeldeinformationen. Wenn wir dein Profil löschen, weil du gegen unsere "Keine Kinder"-Regel verstößt, behalten wir uns vor, deine E-Mail- und IP-Adresse zu speichern, um sicherzustellen, dass du nicht versuchst, unsere Richtlinien mit einem neuen Profil zu umgehen.

7. ÄNDERUNGEN DIESER BESTIMMUNGEN.

Im Zuge der Weiterentwicklung von Bumble werden wir eventuell gelegentlich die Datenschutzrichtlinien überarbeiten. Beim Umgang mit deinen Daten gilt grundsätzlich die aktuellste Version dieser Bestimmungen, die immer unter bumble.com/privacy/ einsehbar sind. Wenn wir Änderungen an den Bestimmungen vornehmen, die wir nach unserem alleinigen Ermessen als wesentlich ansehen, werden wir dich informieren, indem wir dir beispielsweise eine Email an die in deinem Profil registrierte Adresse senden oder bei Bumble eine Mitteilung veröffentlichen. Indem du nach Wirksamwerden der Änderungen weiter auf die App zugreifst, akzeptierst du die überarbeiteten Datenschutzrichtlinien.

8. SICHERHEIT.

Bumble ergreift alle wirtschaftlich zumutbaren Sicherheitsmaßnahmen, um einen Verlust oder Missbrauch deiner Daten und den unerlaubten Zugriff oder die unrechtmäßige Veröffentlichung deiner Daten zu verhindern. Wir haben angemessene Sicherheitsvorkehrungen wie sichere Server und Firewalls, um die Vertraulichkeit deiner persönlichen Daten sicherzustellen.

Leider ist keine Webseite oder Internetübertragung vollkommen sicher. Deshalb können wir auch nie garantieren, dass unbefugter Zugang, Hacking, Datenverlust und andere Zwischenfälle ganz ausgeschlossen werden können. Hier ein paar nützliche Hinweise, die zum Schutz deiner Daten beitragen können:

  1. Melde ich bitte auf jeden Fall von deinem Konto ab, wenn du fertig bist, um dich vor zufälligen Eindringlingen zu schützen!
  2. Gib deine Passwörter für soziale Netzwerke bitte nie an jemand anderen weiter!
  3. Ändere regelmäßig deine Passwörter für soziale Netzwerke.

Solltest du jemals den Verdacht haben, dass jemand anderes dein Passwort kennt, melde dies bitte dem Betreiber des betreffenden sozialen Netzwerks und ändere sofort dein Passwort. Wir können nicht für die Sicherheit Deiner persönlichen Daten garantieren, während diese an unsere Seite übermittelt werden und jede Übertragung erfolgt auf eigene Gefahr.

WIR SCHLIESSEN AUSDRÜCKLICH JEGLICHE ZUSICHERUNGEN UND GEWÄHRLEISTUNGEN, OB AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND, HINSICHTLICH SICHERHEITSVERSTÖSSEN, SCHÄDEN AN DEINEN GERÄTEN ODER EINES VERLUSTS ODER DER UNERLAUBTEN VERWENDUNG DEINER ANMELDEINFORMATIONEN ODER ANDERER DATEN AUS.

9. PROFILE ÜBER DRITTANBIETER.

Wenn du dein Bumble-Profil über die Social Media Plattform eines Drittanbieters wie beispielsweise Facebook erstellt hast, so ist dein Bumble-Profil sichtbar für alle Bumble-Nutzer, sowohl über die App, als auch über die Webseiten unserer Partner.

Denk bitte daran, dass du, wenn du dich über einen Drittanbieter registrierst, diesen ebenfalls persönliche Informationen übermittelst. Wir raten dir daher, ihre Datenschutzrichtlinien ebenfalls zu lesen, da Bumble keinerlei Einfluss darauf, wie Drittanbieter ihre Informationen verwenden.

Wenn du dich über die Webseite eines Drittanbieters wie Facebook registriert, oder dein Profil über einen Drittanbieter verifiziert hast, verlinken wir dein Bumble-Profil möglicherweise mit dieser Webseite. Wir stellen dir von Zeit zu Zeit neue Produkte oder Apps vor, einschließlich Produkte anderer Unternehmen unserer Gruppe.

Wenn du dich über eine fremde Webseite registriert hast und nicht möchtest, dass dein Bumble-Profil mit deinem Profil auf der fremden Webseite verlinkt wird, so kann Bumble diese Einstellungen leider nicht ändern. Öffne dafür bitte die Anwendungseinstellungen deines Profils bei der anderen Webseite und hebe dort die Zugangsberechtigung für Bumble auf.

Wir verwenden ausschließlich APIs, OAuth Tokens, Widgets oder andere Werkzeuge, die von dem Profil in dem betreffenden sozialen Netzwerk bereitgestellt werden, um dein dortiges Profil in unsere App einzubetten. Somit erhalten wir jeweils auch nur Informationen in dem Umfang, in dem dies von dem Konto des jeweiligen sozialen Netzwerks gestattet wird.

10. SCHUTZ DEINER DATEN NACH KALIFORNISCHEM RECHT.

Das kalifornische "Shine the Light"-Gesetz gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch von Kalifornien, Abschnitt 1798.83, verlangt von bestimmten Unternehmen, Anfragen von Kunden in Kalifornien zu Geschäftspraktiken im Zusammenhang mit der Weitergabe persönlicher Informationen an Dritte zu Zwecken des Direktmarketing zu beantworten. Wenn du herausfinden möchtest, welche Rechte dir im Bürgerlichen Gesetzbuch von Kalifornien, Abschnitt 1798.83, unter Umständen zugebilligt werden, schreib uns einfach an feedback@team.bumble.com.

Von Zeit zu Zeit teilen wir deine Kontaktangaben mit Dritten, um ihnen zu ermöglichen, dir ihre Produkte oder Serviceleistungen anzubieten oder für andere Marketingzwecke. Das können Informationen sein, die wir online und offline von dir erhalten haben. Wenn du nicht möchtest, dass wir deine E-Mail-Kontaktangaben weiterhin mit Dritten teilen (falls wir deine E-Mail-Kontaktangaben haben), kannst du uns über feedback@team.bumble.com informieren. Bitte folge den Anleitungen Dritter zum Abbestellen ihrer E-Mail-Angebote. Wenn du, wie beschrieben, an diesem Service nicht mehr teilnehmen möchtest und danach einen Service oder eine Promotion nutzt, die voraussetzt, dass wir dich kontaktieren oder deine Informationen mit Dritten teilen, dann wird deine vorherige Abmeldung auf diesen Service nicht zutreffen.

Darüber hinaus sind Betreiber von Online-Diensten nach kalifornischem Gesetz verpflichtet, offenzulegen, wie bei aktivierter "Do not track"-Funktion oder dem Einsatz anderer Mechanismen verfahren wird, die es dem Kunden ermöglichen, über die Erfassung seiner persönlicher Daten zeit- und Anbieterübergreifend zu bestimmen, soweit der Betreiber derartige Daten erhebt. Gegenwärtig verfolgen wir die persönlichen Daten unserer Nutzer nicht über einen längeren Zeitraum und übergreifend auf andere Online-Dienstleister. Dieses Gesetz verlangt auch, dass Betreiber von Online-Diensten offenlegen, ob Dritte personenbezogene Daten über die Online-Aktivitäten ihrer Nutzer über einen längeren Zeitraum und übergreifend auf verschiedene Online-Dienste erheben können, wenn die Nutzer auf den Dienst des Betreibers zurückgreifen. Wir gestatten Dritten nicht wissentlich, personenbezogene Daten zu den Online-Aktivitäten eines individuellen Nutzers über einen längeren Zeitraum oder übergreifend auf andere Online-Dienste zu erfassen, während dieser die App verwendet.

11. DEINE RECHTE IN DER EU UND IM VEREINIGTEN KÖNIGREICH.

Gemäß geltendem Recht in der EU und im Vereinigten Königreich haben Nutzer aus der EU und dem Vereinigten Königreich das Recht, sich bei ihrem Datenschutzbeauftragten zu beschweren. Die oberste Datenschutzbehörde im Vereinigten Königreich ist das Information Commissioner's Office (ICO). Auf der Website www.ico.org.uk kannst du herausfinden, wie du dich beschweren kannst. Wenn du dich in der EU befindest, kannst du dich auch an deinen örtlichen Datenschutzbeauftragten wenden, damit dieser in deinem Namen mit dem ICO kommuniziert.

Als EU-Bürger verfügst du gemäß europäischen Datenschutzrecht über verschiedene Rechte.

  1. Informationsrecht: Welche personenbezogenen Daten ein Unternehmen verarbeitet und warum (diese Ankündigung).
  2. Auskunftsrecht: Du kannst Auskunft über erfasste Daten verlangen.
  3. Recht auf Berichtigung: Wenn erfasste Daten nicht korrekt sind, kannst du eine Berichtigung verlangen.
  4. Recht auf Löschung: Unter bestimmten Umständen kannst du die Löschung deiner Daten veranlassen.
  5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter bestimmten Umständen kannst du die weitere Verarbeitung deiner Daten veranlassen, die Daten bleiben aber verwahrt.
  6. Recht auf Datenübertragbarkeit: Du kannst dir die über dich erfassten Daten in maschinenlesbarem Format aushändigen lassen, um sie zu einem anderen Anbieter zu übertragen.
  7. Widerspruchsrecht: Unter bestimmten Umständen (so auch wenn deine Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen oder zu Marketingzwecken verarbeitet werden) kannst du der Verarbeitung widersprechen.
  8. Rechte in Bezug auf automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling: Dies umfasst mehrere Rechte, wenn Daten ausschließlich automatisiert verarbeitet werden und dies rechtliche oder signifikante Auswirkungen auf eine Person hat. Unter diesen Umständen hast du unter anderem das Recht auf menschliches Eingreifen in den Entscheidungsprozess.

Bumble hat einen eigenen Datenschutzbeauftragten, den du per E-Mail an DPO@team.bumble.com oder per Brief an folgende Adresse kontaktieren kannst:

The Broadgate Tower Third Floor, 20 Primrose Street, London, EC2A 2RS, Vereinigtes Königreich.

Wenn du von einem der oben aufgeführten Rechte Gebrauch machen möchtest, kannst du uns über unsere Feedback-Seite oder per E-Mail an DPO@team.bumble.com kontaktieren.

Wie schützt Bumble meine persönlichen Daten?

Bumble hat angemessene Sicherheitsmaßnahmen implementiert, um Daten zu schützen und Verlust, Missbrauch und der Abänderung deiner Informationen, einschließlich deiner persönlichen Daten durch andere vorzubeugen. Unsere technischen Experten arbeiten hart daran, dass du unsere Seite sicher nutzen kannst.

Wir haben angemessene Vorkehrungen gegen mögliche Sicherheitsbrüche auf unserer Website und Mitgliederdatenbank getroffen, da aber keine Internetübertragung vollkommen sicher ist, können wir nicht garantieren, dass unbefugter Zugang, Hacking, Datenverlust und andere Verfehlungen nie geschehen. Wir halten dich dazu an, deine persönlichen Daten (einschließlich deines Passworts) zu schützen, und dich grundsätzlich auszuloggen, wenn du die Seite nicht mehr nutzt. Wenn du dein Passwort verloren oder weitergegeben hast, oder wenn bei einem anderen von dir genutzten Service eine Datenschutzverletzung erfolgt ist und du die gleichen Anmeldedaten wie bei Bumble verwendet hast, können deine personenbezogen Daten kompromittiert sein. Wende dich in diesem Fall bitte über unser Feedback-Formular an unser Support-Team.

Wo werden meine personenbezogenen Daten aufbewahrt?

Wir wollen, dass du überall auf der Welt auf Bumble zugreifen kannst. Um dies zu ermöglichen, greifen wir auf ein globales Netzwerk an Servern zurück, die sich unter anderem in den USA, in Hongkong, in Tschechien und in Russland befinden. Die Hardware befindet sich in Datenzentren von Dritten, ist aber im Besitz von Bumble. Von Werbepartnern erfasste Daten können ebenfalls außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums aufbewahrt werden. Wir gewährleisten, dass die Daten angemessen geschützt sind, indem wir sicherstellen, dass entsprechende Rechtsmechanismen gelten, wie von der EU zugelassene Modellklauseln (mehr Informationen hier)), US-Datenschutzschild-Zertifizierung (mehr Informationen hier), und durch Implementierung robuster Vertragsstandards. Wenn du mehr über unsere Absicherungsmaßnahmen wissen möchtest, kannst du eine E-Mail an DPO@team.bumble.com schicken.

Erfasst Bumble andere persönliche Daten von mir?

Wenn du den Support über das Feedback-Formular kontaktierst, erhalten wir deine E-Mail-Adresse und speichern eventuell deine IP-Adresse und die Informationen, die du uns gibst damit wir deine Anfrage bearbeiten können. Wir speichern den Schriftwechsel mit dir, einschließlich Beschwerden, die wir von dir über andere Nutzer erhalten (und Beschwerden über dich, die wir von anderen Nutzern erhalten) für 6 Jahre nach Löschung deines Accounts.

Nutzt Bumble meine persönlichen Daten für andere Zwecke?

Informationen, die du im allgemein zugänglichen Bereich von Bumble veröffentlichst, können zu Werbezwecken auf unseren Partnerseiten und für Partnerprodukte verwendet werden. Wir sind der Meinung, dass diese Nutzung mit unserem berechtigten Interesse vereinbar, weil wir unsere Seite so optimieren und dein Nutzungserlebnis individueller und besser gestalten können.

Wir verwenden deine persönlichen Daten, um Konflikte und Probleme zu beheben sowie um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchzusetzen.

12. ÜBER UNS.

Dein Zugang zu der App sowie diese Datenschutzrichtlinien unterliegen den Gesetzen des US-Bundesstaats New York, sofern sich nicht aus Gesetzen, Vorschriften, Bestimmungen oder der Rechtsprechung eine andere Gerichtsbarkeit als die des Bundesstaats New York ergibt. Mit der Nutzung der App erkennst du die exklusive Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten und des US-Bundesstaats New York an. Du akzeptierst die Zuständigkeit dieser Gerichte bei Klagen gegen Personen und ihren Gerichtsstand und verzichtest auf Einsprüche jeglicher Art über den Verhandlungsort. Du stimmst zu, keine Sammelklage gegen uns anzustrengen und dich auch nicht an einer solchen zu beteiligen. Im Falle einer Unstimmigkeit zwischen der englischen und übersetzten Version dieser Datenschutzrichtlinien gilt immer die englische Version.

Bumble Trading Inc ist in den Vereinigten Staaten unter der Firmennummer 5600774 registriert. Unsere registrierte Adresse ist 1209 Orange Street, Wilmington, Delaware, 19801.

Danke für deine Geduld!

Datum des Inkrafttretens

Diese Datenschutzrichtlinien wurden zuletzt am 24. Mai 2018 aktualisiert.