Datenschutzrichtlinien von Bumble

Herzlich willkommen bei den Datenschutzrichtlinien von Bumble ("Datenschutzrichtlinien")! Hier erfährst du, wie wir deine Informationen sammeln, speichern, schützen und teilen, und mit wem wir Daten teilen. Wir empfehlen dir, diese Datenschutzrichtlinien sowie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen.

Während du die App von Bumble (einschließlich der Desktop-Version) ("App"), unsere Websites und Microsites (wie Bumble.com) oder unsere digitalen Produkte und Dienstleistungen (wie unsere Wettbewerbe oder Umfragen) nutzt (zusammen in dieser Datenschutzrichtlinie als unsere "Seiten" bezeichnet), sammeln wir einige Informationen über dich. Darüber hinaus kannst du dich entscheiden, die App oder die Seiten zu nutzen, um Informationen mit anderen Nutzern zu teilen, einschließlich deiner Freunde und Kontakte ("User" oder "Nutzer"). Es kann sein, dass wir deine Informationen auch manchmal teilen müssen.

Die App und die Webseiten sind global und deine Daten werden in die Vereinigten Staaten und nach Großbritannien gesendet und dort verwendet, unabhängig von dem Land, in dem du wohnst. Diese Datenschutzerklärung erklärt, wie wir deine persönlichen Daten schützen, wenn wir sie ins Ausland transferieren, also lies diese Erklärung bitte gründlich durch!

Wer wir sind

Die App und die Webseiten werden von der "Bumble Group" (in dieser Richtlinienn auch als "wir" oder "uns" bezeichnet) betrieben, zu der die Bumble Holding Limited, Badoo Trading Limited und Bumble Trading LLC gehören, die alle für die über die Bumble App und die Webseiten erfassten und verarbeiteten personenbezogenen Daten verantwortlich sind.

Bumble hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt, der per E-Mail an DPO@team.bumble.com oder per Post unter folgender Adresse erreicht werden kann: The Broadgate Tower Third Floor, 20 Primrose Street, London, Vereinigtes Königreich, EC2A 2RS.

1. SAMMELN VON INFORMATIONEN

Informationen für die Registrierung

Wenn du die App installierst und ein Profil ("Profil") erstellst, sammeln wir einige oder alle der folgenden Informationen ("Registrierungsinformationen") über dich:

  • Name;
  • Nutzername;
  • E-Mail-Adresse;
  • Handynummer;
  • Geschlechtsidentität;
  • Geburtsdatum;
  • Sexuelle Orientierung;
  • Fotos;
  • Standort; und
  • Login-Daten für Social-Media-Accounts, die du mit deinem Bumble-Account verbindest (dazu könnten z.B. deine Facebook- und Instagram-Accounts gehören). Mehr Informationen dazu findest du unter "Andere Konten mit Bumble verknüpfen" in Abschnitt 7 unten.

Sobald du dich registriert hast, kannst du diese Informationen jederzeit überprüfen und ändern, indem du dich einfach bei Bumble einloggst (mit Ausnahme deines Geburtsdatums und deines Standorts (der, wenn du Bumble in den Einstellungen deines Geräts Zugriff auf deinen Standort gegeben hast, automatisch basierend auf dem Standort deines Geräts aktualisiert wird)). Es liegt in deiner Verantwortung, sicherzustellen, dass deine Account-Daten auf dem neuesten Stand gehalten werden. Wenn sich deine Telefonnummer ändert, stelle bitte sicher, dass du diese in deinem Konto aktualisierst.

Die Informationen, die wir sammeln, helfen dabei, die App zu verbessern und unsere User zu verifizieren (Bots sind nicht willkommen!). Registrierungsinformationen wie z.B. deine sexuellen Vorlieben, dein Name und dein Benutzername können für andere User, die deine Profilseite sehen, sichtbar sein.

Für Benutzer, die in Kalifornien ansässig sind, fallen die Daten, die wir möglicherweise sammeln, unter die folgenden Kategorien von " personenbezogenen Daten", wie vom California Consumer Privacy Act (CCPA) definiert:

  1. Identifikatoren, wie Name und Ort;
  2. Persönliche Informationen, wie im Gesetz zu Kundendatensätzen von Kalifornien definiert, wie Kontaktangaben (einschließlich E-Mail und Telefonnummer) und finanzielle Informationen;
  3. Merkmale geschützter Klassifizierungen nach kalifornischem oder Bundesrecht (wenn Sie sich dafür entscheiden, sie bereitzustellen), wie Alter, Geschlechtsidentität, Familienstand, sexuelle Orientierung, Rasse, Abstammung, nationale Herkunft, Religion und Gesundheitszustand;
  4. Wirtschaftlich sensible Informationen, wie z.B. Transaktionsinformationen und Kaufhistorie;
  5. Biometrische Informationen (hier nicht relevant);
  6. Informationen zu Internet- oder Netzwerkaktivitäten, wie z.B. Browserverlauf und Interaktionen auf unseren Websites und Apps;
  7. Geolokalisierung, wie z.B. die Position des Mobilfunkgeräts;
  8. Audio-, elektronische, visuelle und ähnliche Informationen, wie Fotos und Videos;
  9. Berufliche und arbeitsbezogene Informationen, wie z.B. Arbeitsgeschichte und früherer Arbeitgeber;
  10. Nicht öffentliche Bildungsinformationen; und
  11. Schlussfolgerungen, die aus den oben aufgeführten persönlichen Informationen gezogen werden, um ein Profil oder eine Zusammenfassung über z.B. die Vorlieben und Eigenschaften einer Person zu erstellen.

Profil Informationen

Wir empfehlen und ermutigen dich (und alle unsere Mitglieder), sorgfältig über die Informationen nachzudenken, die du über dich preisgibst. Wir empfehlen auch nicht, dass du E-Mail-Adressen, URLs, Instant-Messaging-Details, Telefonnummern, vollständige Namen oder Adressen, Kreditkartendetails, nationale Identitätsnummern, Führerscheindetails und andere sensible Informationen, die offen für Missbrauch sind, in deinem Profil angibst.

Wenn du Informationen über dich hochlädst oder die Messengerfunktion nutzt, um mit anderen Usern zu kommunizieren, so geschieht dies auf deine eigene Gefahr. Bitte lies dir Abschnitt 4 durch, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wer Zugang zu den Daten hat, die du bei Bumble hochlädst.

Informationen zur Profilverifizierung

Aus Sicherheitsgründen und um dir ein bestmögliches Nutzererlebnis zu bieten, verlangen wir von unseren Nutzern, dass sie ihre Konten verifizieren und bitten dich möglicherweise um deine Telefonnummer und in einigen Fällen auch um eine Fotoverifizierung. Wir wollen sicherstellen, dass du kein Roboter bist! Und wir wollen auch vermeiden, dass gefälschte Bumble-Accounts erstellt werden, die für bösartige Aktivitäten und Cyberkriminalität genutzt werden können - sie bedrohen das Bumble-Netzwerk und verderben den Spaß für alle. Diese Verifizierung kann von uns zur Verhinderung von Betrug verlangt werden. Du kannst dein Foto auch auf freiwilliger Basis verifizieren (um das blaue "Verifiziert"-Badge zu deinem Profil hinzuzufügen).

Informationen über Käufe

Wenn du dich für den Kauf unserer Premiumleistungen entscheidest, verarbeiten wir deine Zahlungsangaben und bewahren diese zur Betrugsprävention und aus Steuergründen/für Betriebsprüfungen sicher auf.

Bumble setzt automatisierte Verfahren ein, um betrügerische Zahlungen zu verhindern. Zu diesem Zweck überprüfen unsere Systeme Zahlungsvorgänge auf Verstöße gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn ein Zahlungsvorgang bestimmte Kriterien erfüllt, die darauf hinweisen, dass gegebenenfalls gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen wurde, wird die Transaktion automatisch abgebrochen. Betroffene Nutzer werden über den Abbruch der Transaktion benachrichtigt und können mit Bumble Kontakt aufnehmen, um Widerspruch einzulegen.

Bitte beachte, dass, falls dein Konto aus irgendeinem Grund gesperrt ist, im Rahmen unserer Vorgehensweisen zur Spam- und Betrugsbekämpfung, alle Profile, die du auf anderen Bumble Plattformen/Apps hast, wie z.B. Badoo, ebenfalls gesperrt sein könnten.

Informationen über Ortungsdienste

Wenn du Bumble in deinen Geräteeinstellungen Zugriff auf deinen Standort gegeben hast, sammeln wir bei der Nutzung deines Handys Informationen über WiFi-Zugangspunkte sowie andere Standortinformationen über deinen Längen- und Breitengrad und können die Koordinaten deines Geräts speichern, um dir bestimmte Funktionen anzubieten. Diese Informationen helfen uns, deinen physischen Standort zu identifizieren, und wir nutzen sie, um die App zu personalisieren und dir die Interaktion mit anderen Nutzern zu erleichtern, indem wir es ermöglichen, dass die allgemeinen Standortinformationen den Nutzern angezeigt werden, die dein Profil sehen, und dir die Profile anderer Nutzer zeigen, die sich in deiner Nähe befinden.

Wenn du Bumble Zugriff auf deinen Standort gegeben hast, dies aber deaktivieren möchtest, kannst du dies mit den folgenden Methoden tun:

  1. iPhone — Einstellungen, Datenschutz, Ortungsdienste, Bumble
  2. Android — Einstellungen, Standort, Bumble, Berechtigungen, Standort

Geräteangaben

Wenn du die App nutzt, können wir Informationen, für eine Reihe von Zwecken, wie in dieser Richtlinie dargelegt, über dein Gerät wie UDID, Modell, Betriebssystem und Mac-Adresse erfassen. Zusätzlich kann die App, wenn du dies autorisierst, auf dein Adressbuch zugreifen, um jemanden zu deinen Kontakten hinzuzufügen.

Links

Wir können verfolgen, wie du mit Links, die auf Bumble erhältlich sind, umgehst. Dies schließt Links von Drittanbietern sowie Weiterleitungen oder Ähnliches, ein. Wir teilen möglicherweise aggregierte Click-Statistiken, wie beispielsweise die Anzahl an Clicks, die ein bestimmter Link erhält.

Bumble Erfolgsgeschichten, Umfragen und andere Beiträge

Von Zeit zu Zeit führen wir Umfragen zu Forschungszwecken durch und wir können dich kontaktieren, um herauszufinden, ob du daran teilnehmen möchtest. Es kann auch sein, dass wir dich kontaktieren, um herauszufinden, ob du uns Feedback geben, ein Testimonial abgeben oder an Marketingkampagnen teilnehmen möchtest (wenn du uns z.B. mitteilst, dass du ein Match über die App gefunden hast, können wir dich kontaktieren, um dich zu fragen, ob du gerne in der Werbung für Bumble erscheinen würdest). Solche Umfragen und Marketingkampagnen sind freiwillig und weitere Informationen werden zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme bereitgestellt. Wenn du nicht kontaktiert werden möchtest, um an einer Umfrage oder Marketingkampagne teilzunehmen, kontaktiere bitte unser Kundensupport-Team über unsere Feedback-Seite.

Wenn du den Kundensupport kontaktierst

Wenn du dich über unsere Feedback Seite an unseren Kundensupport wendest, erhalten wir deine E-Mail-Adresse und können deine IP-Adresse sowie die Informationen, die du uns schickst, nachverfolgen, um deine Anfrage zu lösen. Wir werden Aufzeichnungen über unsere Kommunikation mit dir, einschließlich aller Beschwerden, die wir von dir über andere Nutzer (und von anderen Nutzern über dich) erhalten, für 6 Jahre nach Löschung deines Accounts aufbewahren.

Cookies und ähnliche Technologien

Wenn du unsere Seiten besuchst oder unsere App nutzt, können wir automatisch persönliche Daten von dir sammeln, indem wir Cookies oder ähnliche Technologien verwenden. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf deinem Gerät oder deinem Browser platziert werden kann und die es uns ermöglicht, dich zu erkennen und zu identifizieren.

Wenn du mehr über Cookies erfahren möchtest, einschließlich wie wir sie verwenden und welche Wahlmöglichkeiten du hast, lies bitte unsere Cookie Richtlinie.

2. VERWENDUNG VON INFORMATIONEN

Unser Hauptziel ist, deine Bumble-Erfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten. Um diese Erfahrung gewährleisten zu können, verwenden wir deine Informationen, um:

  • dir Serviceleistungen und Funktionen anbieten zu können;
  • dich mit Informationen über die App zu kontaktieren (z.B. Updates und neue Funktionen);
  • die App/Seiten und die Inhalte, die wir dir liefern, zu personalisieren;
  • Untersuchungen und Analysen darüber durchzuführen, wie du die App/Seiten nutzt und mit ihnen interagierst;
  • Streitigkeiten zu lösen, Probleme zu beheben und unsere Geschäftsbedingungen durchzusetzen;
  • Betrug zu untersuchen, unsere Rechtsansprüche zu schützen und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchzusetzen.
  • um dir Informationen über unsere Aktionen und Angebote zukommen zu lassen - wenn du dich für unsere Newsletter angemeldet oder uns anderweitig mitgeteilt hast, dass dies in Ordnung ist (du kannst diese Zustimmung jederzeit über die Einstellungen in der App oder über die Opt-Out-Mechanismen und Links in jeder Nachricht widerrufen); und
  • unsere Nutzer und Drittparteien vor Schaden zu schützen.

Moderationspraktiken

Wir verwenden eine Kombination aus automatisierten Systemen und einem Team von Moderatoren, um Accounts (einschließlich Fotos und anderer Informationen, die auf Nutzerprofile hochgeladen werden) und Nachrichten auf Inhalte zu überwachen und zu überprüfen, die auf Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen hindeuten. Wenn ein Konto oder eine Nachricht bestimmte Kriterien erfüllt, die zeigen, dass die Nutzungsbedingungen wahrscheinlich verletzt wurden, wird das betreffende Konto mit einer Warnung versehen und der Zugang des Nutzers eingeschränkt und/oder gesperrt. Betroffene Nutzer können Bumble kontaktieren, um die Entscheidung anzufechten.

Wenn du etwas postest, das mit unseren Nutzungsbedingungen unvereinbar ist, behalten wir uns das Recht vor, den Zugang zu deinem Account zu beenden oder einzuschränken.

Gesetzliche Grundlage

Gemäß den Datenschutzgesetzen der EU und des Vereinigten Königreichs sind wir verpflichtet, dir unsere Rechtsgrundlage für die Verwendung deiner Daten mitzuteilen, und wir haben diese in der untenstehenden Tabelle dargelegt. Wenn die Rechtsgrundlage einer Einwilligung bedarf, kannst du diese jederzeit widerrufen. Wenn die Rechtsgrundlage ein berechtigtes Interesse ist, hast du das Recht, der Nutzung deiner Daten zu widersprechen. Wir erklären in den entsprechenden Abschnitten dieser Richtlinie, wie du deine Einwilligung widerrufen oder bestimmten Datennutzungen widersprechen kannst (falls zutreffend).

Verwendungszweck der Daten Daten Quelle Rechtsgrundlage
Um dir das soziale Netzwerk von Bumble bereitzustellen Name, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Standort (CCPA-Kategorien A und B) Du stellst uns Namen, E-Mail-Adresse und dein Geburtsdatum zur Verfügung. Wir erhalten die Standortdaten von dem Gerät, das du für den Zugriff auf den Service verwendest. Vertragliche Notwendigkeit
Um Networking-Möglichkeiten auf der Bumble-Website zu unterstützen Optionale Informationen, die du in deinem Profil angibst, einschließlich durch Hinzufügen von Bumble Badges und Informationen über deine sexuellen Vorlieben, Nichtbinäre Geschlechtsidentität, Religion, ethnischen Hintergrund, Fotos usw. (CCPA Kategorien C, H, I, J) Du stellst uns diese Informationen zur Verfügung Einwilligung
Um deine Identität zu überprüfen, Betrug zu verhindern und die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten Telefonnummer und, falls angefordert, Foto als Teil der Profilverifizierung und für User mit Sitz in Ländern, in denen eine Altersverifizierung gesetzlich vorgeschrieben ist: Foto des staatlichen Ausweises + Geolokalisierungs- und Geräteinformationen (CCPA Kategorien A, B, C, F, G und H) Du stellst uns diese Informationen zur Verfügung, mit Ausnahme der Geolokalisierungs- und Geräteinformationen, die wir von dem Gerät erhalten, das du für den Zugriff auf den Dienst nutzt Berechtigte Interessen – es liegt in unserem berechtigten Interesse, sicherzustellen, dass Konten nicht zu Betrugszwecken eingerichtet werden, und die Nutzer der App zu schützen
Bezahlung für Premium-Dienste nehmen Zahlungskartendaten (CCPA-Kategorien B und D) Du stellst uns diese Informationen zur Verfügung Vertragliche Notwendigkeit und berechtigte Interessen – wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Zahlungen für unsere Premium-Dienste zu erhalten
Um dir Marketinginformationen über unsere Angebote und Dienstleistungen zuzusenden E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer (CCPA Kategorie B) Du stellst uns diese Informationen zur Verfügung Berechtigte Interessen – es liegt in unserem berechtigten Interesse, Werbung so auszurichten, dass die Nutzer relevante Werbung sehen und wir Werbeeinnahmen generieren können
Um dir und anderen Nutzern der Website Standortinformationen aus der Umgebung anzuzeigen WLAN-Zugangspunkte und Standortdaten, wenn du die App für mobile Geräte nutzt (CCPA Kategorie G) Wir erhalten diese Informationen von dem Gerät, über den du diesen Service nutzt Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, diese Funktionalität im Rahmen der Dienstleistungen bereitzustellen
Um Analysen zur Verbesserung der App durchzuführen Log- und Nutzungsdaten, einschließlich IP-Adresse, Browsertyp, verweisende Domain, aufgerufene Seiten, Mobilfunkanbieter und Suchbegriffe (CCPA Kategorie F) Wir erhalten diese Informationen von dem Gerät, über den du diesen Service nutzt Berechtigte Interessen – es liegt in unserem Interesse, die Art und Weise zu analysieren, in der Nutzer auf unsere Dienste zugreifen und diese verwenden, damit wir die App weiterentwickeln und den Service verbessern können
Um Korrespondenz und Anfragen zu beantworten, die du an uns richtest, einschließlich Social Media Anfragen E-Mail-Adresse und IP-Adresse, Social Media Name, Telefonnummer (CCPA-Kategorien B und F) Sobald du Kontakt mit uns aufnimmst, gibst du deine E-Mail-Adresse, Social Media Name und Telefonnummer an und wir erhalten die IP-Adresse von dem Gerät, das du dabei verwendet hast Berechtigte Interessen – es liegt in unserem berechtigten Interesse, auf deine Anfragen zu antworten, um sicherzustellen, dass wir den Nutzern einen guten Service bieten und Probleme beheben
Um Profile im Rahmen von Anti-Spam-Maßnahmen zu blockieren E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse, IP-Session, Social-Network-ID, Nutzername, User-Agent-String (CCPA-Kategorien B und F) Du gibst uns E-Mail-Adresse, Telefonnummer und deinen Nutzernamen an. Die anderen Informationen erhalten wir von dem Gerät, das du für den Zugriff auf den Service verwendest Berechtigte Interessen – es liegt in unserem berechtigten Interesse, unautorisiertes Verhalten zu verhindern und die Sicherheit unserer Services beizubehalten
Um es Nutzern zu ermöglichen, ein Bumble-Profil mit Facebook zu erstellen und sich mit Facebook in der App anzumelden. Facebook-Daten einschließlich E-Mail-Adresse, Name, Profilfoto, Geburtsdatum, Freunde, die die App verwenden, mit „Gefällt mir“ markierte Seiten, Standort und Fotos. (CCPA Kategorien A, B, C und H) Wir erhalten diese Informationen von Facebook Berechtigte Interessen – es liegt in unserem berechtigten Interesse, unsere Produkte und Dienstleistungen zu fördern
Zur Sperrung des Zahlungsverkehrs im Rahmen unserer Betrugsbekämpfung Name, IP-Adresse, E-Mail-Adresse, Handynummer, Name des Karteninhabers, eingegangene Zahlungen, Art der Zahlung, Benutzer-ID, Land (CCPA-Kategorien, A, B und D) Du übermittelst uns Namen, E-Mail-Adresse, Handynummer und deine Kartendetails. Wir erhalten deine IP-Adresse von dem Gerät, das du zur Kontaktaufnahme verwendet hast. Wir erhalten die Zahlungsinformationen aus den Interaktionen mit unserem Service Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, betrügerische Transaktionen zu verhindern und die Sicherheit unserer Dienstleistungen aufrechtzuerhalten
Für die Anzeige von Promo-Karten und Werbung in der App Demographische Daten, Standortdaten, E-Mail-Adresse (CCPA Kategorien A, B, C und G) Wir erhalten demographische Daten von dir und Standortdaten von dem Gerät, das du für den Zugriff auf den Dienst verwendest. Du gibst deine E-Mail-Adresse an Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, Werbung so auszurichten, dass die Nutzer relevante Werbung sehen und wir Werbeeinnahmen generieren können
Werbung in Netzwerken von Drittanbietern zu schalten Gerätekennungen (IDFA und GAID) (CCPA-Kategorie F) Wir erhalten diese Informationen von dem Gerät, über den du diesen Service nutzt Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, Werbung zu betreiben und unsere Produkte zu bewerben
Zur Kontaktaufnahme, um Umfragen zu Forschungszwecken durchzuführen, um Feedback zu erhalten und um herauszufinden, ob du an Marketingkampagnen teilnehmen möchtest E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer (CCPA Kategorie B) Du stellst uns diese Informationen zur Verfügung Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, Recherche zu betreiben, damit wir die App weiterentwickeln und unseren Service verbessern können
Um dich zu kontaktieren, um Umfragen zu Forschungszwecken durchzuführen und Feedback zu erhalten, und um herauszufinden, ob du an Marketingkampagnen teilnehmen möchtest E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer (CCPA Kategorie B) Du stellst uns diese Informationen zur Verfügung Berechtigte Interessen - es ist in unserem berechtigten Interesse, Forschung zu betreiben, damit wir die App weiterentwickeln und den Service verbessern können
Zum Ermöglichen von Video- und Audioanruf-Funktionen, sowie dem Senden von Bildern und Videos

Daten zur Nutzung von Video- und Audioanrufen, Bildern und Videos* (CCPA Kategorien F und H)

*Wenn du die in unserer App angebotene Snap Lenses-Funktion auf einem Apple-Gerät verwendest (und Bumble Zugriff auf die Kamera gibst), können wir Informationen von Apples TrueDepth-Kamera verwenden. Die Informationen der TrueDepth-Kamera werden nur in Echtzeit verwendet, um die Qualität der Snap Lenses-Funktion zu verbessern. Wir speichern diese Informationen nicht auf unseren Servern und geben sie nicht an Dritte weiter.

Wir erhalten diese Informationen von dem Gerät, über den du diesen Service nutzt Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, diese Funktionalitäten im Rahmen der Dienstleistungen bereitzustellen
Zur Verteidigung von Rechtsansprüchen, zum Schutz der Rechtsansprüche und zum Schutz der Verbraucher vor Schäden Dies könnte alle Informationen beinhalten, die für das Anliegen relevant sind Diese Informationen können direkt von dir, deinem Gerät oder von Dritten bezogen werden, abhängig von den Informationen, um die es geht Berechtigte Interessen - es liegt in unserem berechtigten Interesse, unsere gesetzlichen Rechte zu schützen, Rechtsansprüche zu verteidigen und unsere Nutzer und Dritte vor Schäden zu schützen

3. ANGABE VON INFORMATIONEN.

Unseren Richtlinien entsprechend, geben wir deine Anmeldeinformationen oder persönlichen Daten nicht weiter, außer unter den hier genannten begrenzten Umständen:

Umstände, unter denen Daten weitergegeben werden können Offengelegte Daten
Anbieter von Dienstleistungen – Wir beauftragen bestimmte vertrauenswürdige Dritte, um Funktionen auszuführen und Dienstleistungen für uns zu erbringen. Wir können deine Registrierungsinformationen oder persönlichen Daten mit diesen Dritten teilen, aber nur zum Zweck der Ausführung dieser Funktionen und der Erbringung dieser Dienstleistungen. Mehr Informationen dazu findest du unmittelbar weiter unten. Dies könnte alle Daten umfassen, einschließlich aller oben aufgeführten CCPA Kategorien
Moderatoren – Um die Aktivitäten in der App zu überwachen und Inhalte zu genehmigen. Name und Registrierungsdaten des Nutzers, Profilinformationen, Inhalt von Nachrichten und Fotos (CCPA Kategorien A, B, C, E und H)
Zahlungsabwicklungs- und Telekommunikationsunternehmen - Um Zahlungen für unsere Premium-Dienste zu ermöglichen. Name des Karteninhabers, Adresse des Karteninhabers, Kartennummer, Zahlungsbetrag, Transaktionsdatum/-zeit (CCPA Kategorien A, B und D)
Recht und Schaden – Wie wir in den Terms & Conditions erwähnt haben, halten wir es für sehr wichtig, dass sich alle Nutzer während der Nutzung der App korrekt verhalten. Wir werden mit allen Dritten kooperieren, um deren geistiges Eigentum oder andere Rechte durchzusetzen. Wir werden auch mit Strafverfolgungsbehörden innerhalb oder außerhalb des Landes, in dem du wohnst, kooperieren, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, wenn es eine Untersuchung über mutmaßlich kriminelles Verhalten gibt oder um die vitalen Interessen einer Person zu schützen. Dies kann die Aufbewahrung oder Offenlegung deiner Daten, einschließlich deiner Registrierungsdaten, beinhalten, wenn wir in gutem Glauben davon ausgehen, dass dies notwendig ist, um ein Gesetz oder eine Vorschrift einzuhalten, oder wenn wir glauben, dass die Offenlegung notwendig ist, um einem Gerichtsverfahren, einer gerichtlichen Verfügung oder einer gesetzlichen Aufforderung nachzukommen; um die Sicherheit einer Person zu schützen; um Betrug, Sicherheits- oder technische Probleme zu beheben, z.B. durch Anti-Spam-Provider, um den Dienst vor kriminellen Aktivitäten zu schützen oder um unsere Rechte oder unser Eigentum oder das von Dritten zu schützen. In solchen Fällen können wir alle uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Einwände oder Rechte geltend machen oder darauf verzichten. Dies könnte alle persönlichen Daten beinhalten, die Bumble über dich besitzt, abhängig von der Art der Anfrage oder des Problems, mit dem wir uns befassen, einschließlich aller oben aufgeführten CCPA Kategorien
Betriebsübertragungen – Für den Fall, dass ein Unternehmen der Bumble Group oder eines ihrer verbundenen Unternehmen einen Geschäftsübergang oder eine Änderung der Eigentumsverhältnisse durchmacht, wie z.B. eine Fusion, eine Übernahme durch ein anderes Unternehmen, eine Umstrukturierung oder den Verkauf aller oder eines Teils ihrer Vermögenswerte, oder im Falle einer Insolvenz oder Verwaltung, können wir verpflichtet sein, deine persönlichen Daten offenzulegen. Dies könnte alle persönlichen Daten beinhalten, die Bumble über dich besitzt, einschließlich aller oben aufgeführten CCPA Kategorien
Marketing-Dienstleister – Um uns dabei zu helfen, Marketing und Werbung auf Webseiten und Anwendungen von Dritten zu schalten und die Effektivität unserer Werbekampagnen zu messen. Mehr Informationen dazu findest du unten Werbekennung, die mit deinem Gerät verbunden ist (Geräte-ID), geschätzter Standort (basierend auf deiner IP-Adresse), Alter, Geschlecht und Daten über deinen Besuch auf unseren Webseiten oder unserer App und die darauf durchgeführten Aktionen (zum Beispiel, wenn du unsere App heruntergeladen oder ein Konto mit unserer App erstellt hast) (CCPA Kategorien B, C, G, F und K)
Anti-Spam und Anti-Betrug – Deine Daten können mit anderen Unternehmen der Bumble Group geteilt werden, z.B. um Konten und mutmaßlich betrügerische Zahlungstransaktionen als Teil unserer Anti-Spam- und Anti-Betrugsverfahren zu sperren. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse und IP-Sitzungsdaten, ID des sozialen Netzwerks, Benutzername, User-Agent-String sowie Transaktions- und Zahlungsdaten (CCPA Kategorien B, F und D).

Aggregierte Daten: Wir können aggregierte Daten mit Dritten teilen. Dies umfasst personenbezogene Daten (die dich aber nicht direkt identifizieren) und andere Informationen wie Logdaten zu Zwecken der Marktanalyse und für demografisches Profiling.

Bumble verkauft Ihre Daten nicht und hat Ihre persönlichen Daten in den letzten 12 Monaten nicht verkauft.

BEKANNTGABE VON WEITEREN INFORMATIONEN


Weitergabe deiner persönlichen Daten an Dienstanbieter

Wir beauftragen bestimmte vertrauenswürdige Dritte mit der Ausführung von Funktionen und der Bereitstellung von Dienstleistungen für uns ("Dienstleister"). Die Anbieter, mit denen Bumble personenbezogene Daten von Nutzern teilt, variieren in Abhängigkeit von einer Vielzahl von Faktoren, wie z.B. welche unserer App, Seiten und Dienste ein Nutzer in Anspruch nimmt. Um unseren Nutzern unsere Dienste zur Verfügung zu stellen, nutzen wir zum Beispiel folgende Anbieter:

  • Abrechnungsdienste - um Kunden zu ermöglichen, kostenpflichtige Funktionen unserer App zu erwerben (z.B. Google Play)
  • Authentifizierungsdienste - um Kunden die Authentifizierung ihres Kontos zu ermöglichen (z.B. Twilio)
  • Social-Media-Anbieter - um Kunden zu ermöglichen, ihr Bumble-Konto mit ihren Konten auf solchen Plattformen zu erstellen/verbinden (zum Beispiel Facebook, Instagram oder Spotify).
  • Produktverbesserung und Marktforschung - wir nutzen Plattformen von Drittanbietern (wie Typeform) und Agenturen (wie Kantar), um Kundenumfragen und Marktforschung durchzuführen, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu verbessern
  • IT-Dienstleistungen - einige der Drittanbieter von Software, die für den Betrieb unseres Unternehmens genutzt werden, können personenbezogene Daten der Nutzer verarbeiten (z.B. wenn ein Nutzer uns über soziale Medien mit einer Support-Anfrage kontaktiert, wird seine Anfrage von unserem Community-Management-Softwareanbieter Khoros verarbeitet)

Wir führen bei allen Dienstleistern, die wir beauftragen, eine Sorgfaltsprüfung durch, um sicherzustellen, dass sie über angemessene Datenschutz- und Informationssicherheitsmaßnahmen verfügen und ihnen nur die personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die für die von ihnen erbrachte Dienstleistung notwendig sind. Es werden Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass die weitergegebenen Daten so weit wie möglich nicht zuzuordnen sind. Außerdem unterliegen unsere Dienstleister umfangreichen Verpflichtungen im Rahmen unserer vertraglichen Vereinbarungen, einschließlich strenger Vorgaben zur Datenspeicherung.

Weitergabe deiner persönlichen Daten an Marketing-Dienstleister

Wir arbeiten mit Anbietern von Marketingdienstleistungen (wie z.B. Facebook) zusammen ("Marketingdienstleister"), um uns bei der Vermarktung und Werbung für unsere App und Dienstleistungen auf Websites und Anwendungen Dritter zu unterstützen und die Effektivität unserer Werbekampagnen zu messen. Zum Beispiel:

  • um dich von Werbekampagnen auszuschließen, die darauf abzielen, neue Nutzer zu finden, wenn du bereits einen Bumble-Account hast;
  • Bumble-Werbung den Nutzern zu zeigen, die die Bumble App/Seiten besucht haben, aber noch kein Bumble-Konto erstellt haben;
  • um bestehenden Nutzern Bumble-Werbung zu zeigen, um sie zu ermutigen, den Dienst zu nutzen (wenn wir zum Beispiel neue Funktionen für die App veröffentlichen, können wir diese Funktionen bei bestehenden Nutzern bewerben);
  • um eine Zielgruppe für unsere Werbung aus anderen potenziellen Nutzern zu erstellen, die ähnliche Eigenschaften wie du aufweisen, basierend auf den Informationen, die der Marketing Service Provider über dich besitzt (auch bekannt als Lookalike Audience); oder
  • um dich in eine "benutzerdefinierte Zielgruppe" aufzunehmen, die Werbeinhalte von Bumble erhält (eine benutzerdefinierte Zielgruppe ist im Wesentlichen eine Liste von Personen, von denen wir denken, dass sie am wahrscheinlichsten an einer bestimmten Werbung interessiert sind).

Wir teilen eine begrenzte Menge deiner persönlichen Daten mit diesen Marketingdienstleistern, nämlich:

  • die Werbekennung, die mit deinem Gerät verknüpft ist (dies ist eine zufällige Nummer, die vom Hersteller deines Mobilgeräts (z.B. Apple oder Google) deinem Gerät zugewiesen wird, damit die Werbetreibenden (einschließlich des Herstellers) wissen, wann eine Anzeige in einer App angesehen oder angeklickt wurde und wann eine Anzeige eine "Conversion" verursacht (z.B. das Herunterladen der dir beworbenen App))
  • dein geschätzter Standort (basierend auf deiner IP-Adresse)
  • Alter und Geschlecht
  • Daten über deinen Besuch auf unseren Seiten oder unserer App und die darauf durchgeführten Aktionen (z.B. wenn du unsere App heruntergeladen oder du ein Konto mit unserer App erstellt hast)

Weitere Informationen darüber, wie wir Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden, einschließlich darüber, wie du deine Präferenzen in Bezug auf solche Technologien festlegen und verwalten kannst, findest du in unserer Cookie-Richtlinie.

Manche Plattformen erfordern die Zustimmung des Nutzers, bevor Bumble die über die Plattform gewonnenen Daten für Werbezwecke nutzen darf; wo dies der Fall ist, wird Bumble diese Daten nur nutzen, wenn die notwendige Zustimmung vorliegt. Über die Datenschutzeinstellungen deines Geräts hast du außerdem die Möglichkeit, die Weitergabe von Gerätekennungen an Drittanbieter zu verhindern oder einzuschränken und festzulegen, welche Nutzung der Gerätekennungen erfolgt. Wenn du mehr Informationen über deine Optionen haben möchtest und darüber, wie du die Weitergabe deiner Gerätekennungen an Drittanbieter verhindern kannst, besuche bitte diese Seite.

In einigen Fällen werden diese Drittanbieter die Daten, die sie sammeln, auch für ihre eigenen Zwecke nutzen, z.B. können sie deine Daten mit anderen Daten, die sie besitzen, zusammenführen und diese nutzen, um werbebezogene Dienstleistungen für andere Kunden zu erbringen.

Mit Facebook teilen

Wenn wir Daten mit Facebook als unserem Marketing Service Provider teilen (einschließlich über die Facebook "Like"-Funktion), sind wir für diese Verarbeitung gemeinsam mit Facebook Irland für die Datenverarbeitung verantwortlich. Diese Vereinbarung bedeutet, dass Bumble dir diesen Hinweis zur Verfügung stellen muss, aber du solltest Facebook kontaktieren, wenn du deine Datenschutzrechte ausüben möchtest. Weitere Informationen, einschließlich der Art und Weise, wie Facebook dir die Ausübung deiner Datenschutzrechte ermöglicht und anschließend deine Daten als unabhängiger Datenverantwortlicher verarbeitet, findest du in der Datenrichtlinie von Facebook Irland. Wenn du mehr Informationen über die Art der Vereinbarung, die wir mit Facebook getroffen haben, haben möchtest, wende dich bitte an DPO@team.bumble.com.

Diese oben genannten Daten können Aktionen beinhalten, die du auf unserer Webseite durchführst, wie z.B. deine Interaktionen mit unseren Seiten oder andere Informationen, die von Cookies oder ähnlichen Technologien, einschließlich des Facebook-Pixels, gesammelt werden. Dies ermöglicht es uns, die Effektivität unserer Werbung zu messen, unsere Marketingpraktiken zu verbessern und hilft uns, dir und Menschen mit ähnlichen Interessen relevantere Werbung zu zeigen (auch auf sozialen Medien wie Facebook).

4. WAS ANDERE ÜBER DICH SEHEN KÖNNEN

Wir sind von unseren Nutzer begeistert und wollen die Welt daran teilhaben lassen, wie toll ihr seid. Um dies zu ermöglichen, haben wir bestimmte Funktionen eingerichtet. Unsere App soll dir dabei helfen, mit anderen Nutzern in Kontakt treten und mit ihnen zu interagieren.

Wenn du Bumble verwendest, geh bitte immer davon aus, dass alles, was du über die App veröffentlichst oder postest öffentlich zugänglich sein kann, sowohl für App-Nutzer als auch für Nichtnutzer. Wir möchten, dass unsere Nutzer beim Veröffentlichen von Informationen, die irgendwann an die Öffentlichkeit gelangen, vorsichtig sind.

Bitte sei vorsichtig damit, sensible Details über dich selbst auf deinem Profil zu posten, wie z.B. deine Religionszugehörigkeit und gesundheitliche Angaben. Du kannst dich auch dafür entscheiden, sensible Informationen über dich selbst hinzuzufügen, wenn du bestimmte Bumble-Badges zu deinem Profil hinzufügst, wie z.B. deine Religion und politische Einstellung. Während du uns diese Informationen freiwillig zur Verfügung stellen kannst, wenn du dein Profil erstellst, einschließlich deiner sexuellen Vorlieben, gibt es keine Verpflichtung, dies zu tun. Bitte denke daran, dass Fotos, die du auf Bumble postest, ebenfalls Informationen über dich preisgeben können. Wenn du etwas hochlädst und dich dafür entscheidest, uns sensible Informationen über dich mitzuteilen, einschließlich durch das Hinzufügen von Badges auf deinem Profil, stimmst du ausdrücklich zu, dass wir diese Informationen verarbeiten und sie für andere Nutzer öffentlich machen.

Dein Bumble-Profil und andere Informationen, die du über die App zur Verfügung stellst, einschließlich bestimmter Informationen, die deinem Profil über Konten von Drittanbietern (wie Facebook, Instagram oder Spotify - siehe Abschnitt 7 dieser Datenschutzrichtlinie für weitere Informationen) hinzugefügt wurden, können von Nutzern angesehen und mit Personen geteilt werden, die Nutzer der App sein können oder auch nicht. Zum Beispiel kann ein Nutzer dich seinen Facebook-Freunden empfehlen, indem er einen Screenshot deines Profilbildes macht und diesen teilt, unabhängig davon, ob der/die Freund(e) auch Nutzer der App sind.

Bitte beachte auch, dass in bestimmten Ländern (derzeit nur Südkorea) den Nutzern eine Funktion zur Verfügung gestellt wird, die es ihnen ermöglicht, eine Kopie ihres Konversationsverlaufs herunterzuladen (da dies durch lokale Gesetze vorgeschrieben ist) und dass Bumble keine Kontrolle darüber hat, wie die Nutzer diese Informationen dann veröffentlichen oder verwenden können.

Wenn du dich über deinen Facebook-Account oder einen anderen Drittanbieter-Account auf einem Gerät, das du mit anderen teilst, in die App einloggst oder darauf zugreifst, denke daran, dich aus der App und dem entsprechenden Drittanbieter-Account auszuloggen, wenn du das Gerät verlässt, um zu verhindern, dass andere Nutzer auf deinen Bumble-Account zugreifen.

5. UNSERE ALTERSRICHTLINIEN

Obwohl wir wollen, dass so viele Menschen wie möglich unsere App genießen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein, um diese zu nutzen - sorry Kids, wir wissen, Bumble ist cool, aber ihr könnt erst wieder kommen, wenn ihr alt genug seid!

Bumble speichert nicht wissentlich Daten von Kindern und Minderjährigen. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, erwarten wir, dass du uns keine Informationen zukommen lässt. Wenn wir feststellen, dass eine minderjährige Person auf unserer Seite registriert ist und persönliche Daten auf unserer Seite gespeichert hat, dann machen wir die Registrierung rückgängig.

6. SICHERHEIT

Bei Bumble sind wir stolz darauf, alle angemessenen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um deine Daten vor Verlust, Missbrauch und unbefugtem Zugriff oder Offenlegung zu schützen. Wir verwenden angemessene Sicherheitsmaßnahmen, um die Vertraulichkeit deiner persönlichen Daten zu schützen, wie z.B. gesicherte Server mit Firewalls.

Leider ist keine Webseite oder Internetübertragung vollkommen sicher. Deshalb können wir auch nie garantieren, dass unbefugter Zugang, Hacking, Datenverlust und andere Zwischenfälle ganz ausgeschlossen werden können. Hier ein paar nützliche Hinweise, die zum Schutz deiner Daten beitragen können:

  1. Bitte stelle sicher, dass du dich nach der Nutzung aus deinem Account ausloggst, da du nie weißt, wer auf deinen Account zugreifen könnte!
  2. Bitte teile das Passwort, das du für den Zugang zu deinem Bumble-Konto verwendest, nicht mit anderen Personen!
  3. Ändere dein Passwort in regelmäßigen Abständen.

Wenn du jemals denkst, dass jemand Zugang zu deinem Passwort oder Account hatte, befolge bitte die Schritte, die hier beschrieben sind. Wir können die Sicherheit deiner persönlichen Daten nicht garantieren, während sie an unsere Seite übertragen werden und jede Übertragung erfolgt auf eigene Gefahr.

7. ANDERE KONTEN MIT BUMBLE VERKNÜPFEN.

Benutze deine Social Media Daten, um dich bei Bumble anzumelden

Wenn du dich mit deinem Facebook-Konto bei unserer App anmeldest, gibst du Facebook die Erlaubnis, deinen Namen und dein Profilbild mit uns zu teilen. Wenn du dich nicht dagegen aussprichst, gibst du Facebook auch die Erlaubnis, deine E-Mail-Adresse (falls eine mit deinem Facebook-Konto verknüpft ist), dein Geburtsdatum, deine Profilfotos, dein Geschlecht, deine Seiten-Likes und deine aktuelle Stadt mit uns zu teilen.

Wenn du dich mit deiner Apple ID registrierst oder anmeldest, gibst du Apple die Erlaubnis, deinen Apple Login, einen Namen (der von dir bearbeitet werden kann) und eine E-Mail (du kannst wählen, ob du deine E-Mail verstecken möchtest und Apple wird eine zufällige E-Mail-Adresse erstellen, damit deine persönliche E-Mail privat bleiben kann) zu teilen. Diese E-Mail-Adresse wird mit deinem Bumble-Account verknüpft und dient dazu, deinen Bumble-Account aufzurufen.

Wir verwenden diese persönlichen Daten dann, um dein Bumble-Konto zu erstellen. Wenn du die Bumble-App aus deinen Facebook-Einstellungen oder aus deiner Apple ID entfernst, haben wir keinen Zugriff mehr auf diese Daten. Wir haben jedoch immer noch die persönlichen Daten, die wir erhalten haben, als du deinen Bumble-Account zum ersten Mal über deine Facebook- oder Apple-ID eingerichtet hast (du musst deinen Bumble-Account komplett löschen, damit wir keinen Zugriff mehr auf diese Daten haben).

Verknüpfung von Social Media Konten mit deinem Bumble Konto

Du kannst dein Bumble-Konto mit deinen Instagram-, Facebook- oder Spotify-Konten verknüpfen. Dies ermöglicht es dir, einige Informationen von diesen Konten direkt auf deinem Bumble-Konto zu teilen (z.B. Instagram-Fotos oder deine Top Spotify-Künstler).

Wir erhalten nur die begrenzten Informationen, deren Übertragung Instagram oder Spotify zulassen (wie von Instagram/Facebook/Spotify angegeben und von dir zugestimmt, wenn du deinen Account von diesen Plattformen zum ersten Mal mit deinem Bumble-Account verbindest).

Wenn du deinen Bumble-Account nicht mehr mit deinem Instagram-, Facebook- oder Spotify-Account verknüpfen möchtest, gehe bitte in die Einstellungen deines Instagram-, Facebook- oder Spotify-Accounts und folge den Anweisungen, um die Zugriffsrechte der Bumble-App zu entfernen. Bitte beachte, dass alle Informationen, die bereits von diesen Plattformen zu deinem Bumble-Konto hinzugefügt wurden, nicht gelöscht werden, es sei denn, du löschst sie auch innerhalb deines Bumble-Kontos.

8. IHRE DATENSCHUTZRECHTE NACH KALIFORNISCHEM RECHT:

Als Nutzer mit Wohnsitz in Kalifornien hast du die folgenden Rechte (zusätzlich zu den in Abschnitt 9 unten aufgeführten) gemäß dem Consumer Privacy Act von Kalifornien und du hast das Recht, bei der Ausübung deiner Rechte gemäß des Datenschutzgesetz nicht diskriminiert zu werden:

  1. Du hast das Recht, von uns zu verlangen, dass wir dir bestimmte Informationen offenlegen und erklären, wie wir deine persönlichen Daten in den letzten 12 Monaten gesammelt, verwendet und weitergegeben haben.
  2. Du hast das Recht, die Löschung der von uns gesammelten persönlichen Daten zu verlangen, vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen.

Das kalifornische "Shine the Light"-Gesetz gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch von Kalifornien, Abschnitt 1798.83, verlangt von bestimmten Unternehmen, Anfragen von Kunden in Kalifornien zu Geschäftspraktiken im Zusammenhang mit der Weitergabe persönlicher Informationen an Dritte zu Zwecken des Direktmarketing zu beantworten. Wenn du herausfinden möchtest, welche Rechte dir im Bürgerlichen Gesetzbuch von Kalifornien, Abschnitt 1798.83, unter Umständen zugebilligt werden, schreib uns einfach an feedback@team.bumble.com.

Von Zeit zu Zeit, als Teil einer gemeinsamen Werbeaktion mit einem Drittanbieter, können wir, wenn du an einer solchen Aktion teilnimmst, deine Kontaktinformationen an den Drittanbieter weitergeben, damit dieser seine Produkte oder Dienstleistungen an dich vermarkten kann. Wenn dies eine Bedingung für die Teilnahme an einer Werbeaktion ist, werden wir dich immer vorher informieren, wenn du an der Werbeaktion teilnimmst. Bitte befolge die Anweisungen, die dir von Dritten zur Verfügung gestellt werden, um ihre Nachrichten abzubestellen.

Darüber hinaus sind Betreiber von Online-Diensten nach kalifornischem Gesetz verpflichtet, offenzulegen, wie bei aktivierter "Do not track"-Funktion oder dem Einsatz anderer Mechanismen verfahren wird, die es dem Kunden ermöglichen, über die Erfassung seiner persönlicher Daten zeit- und Anbieterübergreifend zu bestimmen, soweit der Betreiber derartige Daten erhebt. Gegenwärtig verfolgen wir die persönlichen Daten unserer Nutzer nicht über einen längeren Zeitraum und übergreifend auf andere Online-Dienstleister. Dieses Gesetz verlangt auch, dass Betreiber von Online-Diensten offenlegen, ob Dritte personenbezogene Daten über die Online-Aktivitäten ihrer Nutzer über einen längeren Zeitraum und übergreifend auf verschiedene Online-Dienste erheben können, wenn die Nutzer auf den Dienst des Betreibers zurückgreifen. Wir gestatten Dritten nicht wissentlich, personenbezogene Daten zu den Online-Aktivitäten eines individuellen Nutzers über einen längeren Zeitraum oder übergreifend auf andere Online-Dienste zu erfassen, während dieser die App verwendet.

9. DEINE RECHTE.

Die in deinem Land geltenden Datenschutzgesetze können dir die folgenden Rechte einräumen:

  1. Informationsrecht: Welche personenbezogenen Daten ein Unternehmen verarbeitet und warum (wir stellen diese Informationen in der Datenschutzrichtlinie zur Verfügung).
  2. Auskunftsrecht: Du kannst Auskunft über erfasste Daten verlangen.
  3. Recht auf Berichtigung: Wenn erfasste Daten nicht korrekt sind, kannst du eine Berichtigung verlangen.
  4. Recht auf Löschung: Unter bestimmten Umständen kannst du die Löschung deiner Daten veranlassen.
  5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter bestimmten Umständen kannst du verlangen, dass die weitere Verarbeitung deiner Daten unterbunden wird, die Daten werden aber weiter aufbewahrt.
  6. Recht auf Datenübertragbarkeit: Du kannst dir bestimmte erfasste Daten in maschinenlesbarem Format aushändigen lassen, um sie an einen anderen Anbieter weiterzuleiten.
  7. Widerspruchsrecht: Unter bestimmten Umständen (unter anderem, wenn deine Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen oder zu Marketingzwecken verarbeitet werden) kannst du der Verarbeitung widersprechen.
  8. Rechte in Bezug auf automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling: Dies umfasst mehrere Rechte, wenn Daten ausschließlich automatisiert verarbeitet werden und dies rechtliche oder signifikante Auswirkungen auf eine Person hat. Unter diesen Umständen hast du unter anderem das Recht auf menschliches Eingreifen in den Entscheidungsprozess.

Die besonderen Rechte, die für dich gelten (die auch andere, oben nicht aufgeführte Rechte beinhalten können), können je nach Land variieren. Du solltest dich über die Rechte informieren, die du nach den geltenden Datenschutzgesetzen in deinem Land hast.

Wenn du eines der oben genannten Rechte geltend machen möchtest, besuche bitte die Feedback-Seite oder schicke eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten unter DPO@team.bumble.com. Du kannst uns auch per Post kontaktieren: 20 Primrose Street, London, Vereinigtes Königreich, EC2A 2RS. Zu deinem Schutz und dem Schutz aller unserer Nutzer müssen wir möglicherweise bestimmte Informationen von dir anfordern, die uns helfen, deine Identität zu bestätigen, bevor wir die oben genannten Anfragen beantworten können.

Wenn du Bedenken hast, wie wir deine Anfrage oder deine persönlichen Daten verarbeitet haben, solltest du uns in erster Linie über die oben aufgeführten Kontaktdaten kontaktieren.

Wenn du das Gefühl hast, dass wir dein Anliegen nicht gelöst haben, hast du jederzeit das Recht, eine Beschwerde beim Information Commissioner’s Office (ICO), der britischen Aufsichtsbehörde für Datenschutzfragen, einzureichen (www.ico.org.uk). Wenn du in einem Land oder Gebiet in der Europäischen Union (EU) oder dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) lebst, kannst du dich auch an deine lokale Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Wenn du in einem Land außerhalb der EU lebst, hast du möglicherweise das Recht, eine Beschwerde bei deiner zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen.

EU Repräsentant

Gemäß Artikel 27 der General Data Protection Regulation (GDPR) hat Bumble Borlux Ltd. zum GDPR-Vertreter in der EU ernannt. Wenn du deinen ständigen Wohnsitz in einem EU-Mitgliedsstaat hast, kannst du Borlux Ltd. in Bezug auf die GDPR kontaktieren:

Über das Online-Anfrageformular unter https://services.nathantrust.com/privacycontact

Postanschrift: 1st Floor, 6 Lapps Quay, Cork, Irland

10. SPEICHERORTE.

Wir möchten, dass du auf Bumble zugreifen kannst, egal wo du dich auf der Welt befindest. Um diesen Service anbieten zu können, betreiben wir ein globales Netzwerk von Servern, unter anderem in den USA, Großbritannien, der EU und (für Nutzer in Russland) Russland. Die Hardware befindet sich in Rechenzentren von Drittanbietern, ist aber Eigentum der Bumble Group. Daten, die von Werbepartnern und anderen Dienstleistern gesammelt werden, können auch außerhalb Großbritanniens und des Europäischen Wirtschaftsraums gespeichert werden. Wir stellen sicher, dass die Daten angemessen geschützt sind, indem wir sicherstellen, dass gültige, rechtliche Mechanismen vorhanden sind, wie z.B.: EU-genehmigte Musterklauseln (die du hier finden kannst) und die Umsetzung solider Vertragsstandards. Wenn du mehr Informationen über die Art unserer Schutzmaßnahmen haben möchtest, wende dich bitte an DPO@team.bumble.com.

11. SPEICHERUNG UND LÖSCHUNG VON DATEN.

Wir bewahren deine persönlichen Daten nur so lange auf, wie wir sie für die geltend gemachte Rechtsgrundlage (wie in Abschnitt 2 oben dargelegt) benötigen und wie es das geltende Recht erlaubt.

Du kannst deinen Account jederzeit dauerhaft löschen (obwohl wir wirklich hoffen, dass du das nicht tust!)

Wenn dein Profil deaktiviert wird, treffen wir angemesse Maßnahmen, damit dein Profil nicht mehr in der App sichtbar ist. Für bis zu 28 Tage ist es möglich, dein Profil wiederherzustellen, sollte es aus Versehen oder unrechtmäßig gelöscht worden sein. Nach 28 Tagen beginnen wir mit dem Prozess, deine persönlichen Angaben aus unserem System zu löschen, es sei denn:

  1. wir müssen sie aufbewahren, um geltendem Recht zu entsprechen (wenn du z.B. Einkäufe innerhalb der App tätigst, müssen einige persönliche Daten zu Buchhaltungszwecken aufbewahrt werden);
  2. wir müssen sie aufbewahren, um unsere Einhaltung der geltenden Gesetze zu belegen;
  3. Es gibt ein ausstehendes Problem, einen Anspruch oder eine Streitigkeit, die es erforderlich macht, dass wir die relevanten Informationen aufbewahren, bis sie geklärt sind; oder
  4. die Informationen müssen für unsere legitimen Geschäftsinteressen aufbewahrt werden, wie z.B. Betrugsprävention und die Verbesserung der Sicherheit der Nutzer. Zum Beispiel kann es sein, dass Informationen aufbewahrt werden müssen, um zu verhindern, dass ein Nutzer, der wegen unsicheren Verhaltens oder Sicherheitsvorfällen gesperrt wurde, ein neuen Account eröffnet.

Wenn Bumble maschinelles Lernen einsetzt, z.B. um betrügerische Kartentransaktionen zu erkennen und zu verhindern und um Spam-Nachrichten in der App zu erkennen und zu verhindern (wie oben erklärt), kann es sein, dass wir personenbezogene Daten für einen längeren Zeitraum als die oben genannten Aufbewahrungsfristen aufbewahren müssen, damit das maschinelle Lernen richtig funktionieren kann. Wenn dies der Fall ist, versuchen wir immer, die Menge der verwendeten personenbezogenen Daten zu minimieren, und wir stellen sicher, dass sie von anderen personenbezogenen Daten der Nutzer getrennt und sicher aufbewahrt werden. Wir überprüfen regelmäßig den Zeitraum, in dem personenbezogene Daten für das maschinelle Lernen benötigt werden und löschen alle identifizierbaren Daten, wenn sie nicht mehr benötigt werden.

Um einen Missbrauch und/oder eine missbräuchliche Nutzung von Bumble durch einen Nutzer nach der Kündigung oder Löschung eines Profils/Accounts zu verhindern, werden wir solche Informationen speichern, die wir nach unserem alleinigen Ermessen für notwendig erachten, um sicherzustellen, dass der Nutzer keinen neuen Account und kein neues Profil unter Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen eröffnet und um die Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften zu gewährleisten.

Achtung: Selbst wenn du Informationen aus deinem Profil entfernst oder dein Konto löschst, können Kopien dieser Informationen noch sichtbar und/oder zugänglich sein, soweit diese Informationen zuvor mit Anderen geteilt oder kopiert oder von anderen Nutzern gespeichert oder mit Suchmaschinen verlinkt wurden. Wir können dies nicht kontrollieren und übernehmen keine Haftung dafür. Wenn du Anwendungen von Drittanbietern oder Webseiten Zugriff auf deine persönlichen Informationen gegeben hast, können diese solche Informationen gemäß ihren Nutzungsbedingungen oder Datenschutzrichtlinien speichern.

Danke fürs Lesen, wir hoffen, dass wir dich damit nicht gelangweilt haben!

12. ÄNDERUNGEN DIESER BESTIMMUNGEN

Im Zuge der Weiterentwicklung von Bumble werden wir eventuell gelegentlich die Datenschutzrichtlinien überarbeiten. Beim Umgang mit deinen Daten gilt grundsätzlich die aktuellste Version dieser Bestimmungen, die immer unter bumble.com/privacy einsehbar sind. Wenn wir Änderungen an den Bestimmungen vornehmen, die wir nach unserem alleinigen Ermessen als wesentlich ansehen, werden wir dich informieren, indem wir dir beispielsweise eine Email an die in deinem Profil registrierte Adresse senden oder bei Bumble eine Mitteilung veröffentlichen.

Datum des Inkrafttretens

Diese Datenschutzrichtlinien wurden zuletzt am 11. August 2021 aktualisiert.