Improve your experience
You’re using a web browser we don’t support. Try one of this free options to have a better experience on Bumble.com

Dating während Covid


Ein Treffen ist im Moment riskant, also erwäge stattdessen einen Videoanruf. Zumindest für die nächste Zeit.

Wenn du dich trotzdem dazu entscheidest, dich im wirklichen Leben zu treffen, sind hier einige Schritte, die dir helfen, verantwortungsvoll zu bleiben.

Den Covid-Chat haben

Seid offen und ehrlich zueinander. Sprecht ehrlich darüber, was ihr beide gemacht habt, mit wem ihr euch trefft und mit welcher Art von Dates ihr euch wohl fühlt.

Es ist in Ordnung, riskantes Verhalten zu einem Dealbreaker zu machen, aber wenn ihr beide dieselbe Meinung habt, was das Risiko und Komfort angeht, ist das ein grünes Licht, um mit der Planung eines Dates weiterzumachen.

Ort wählen

Ein Treffen ist riskant, ohne Frage. Aber einige Dates sind offensichtlich riskanter als andere. Wenn möglich, versuche dich im Freien zu treffen oder zumindest an einem Ort, der groß, geräumig und luftig ist.

Vereinbare einen Ort, an dem ihr euch beide wohlfühlt. Fühle dich nicht unter Druck gesetzt, deine eigenen Grenzen zu erweitern, nur um deinem Date zu gefallen. Und natürlich solltest du auch die Grenzen deines Dates respektieren.

Physischer Kontakt

Apropos Grenzen, heutzutage gibt es extra welche zu beachten, wenn es darum geht, sich gegenseitig zu berühren.

Frag dein Date, wie es sich mit sozialer Distanz verhält und sei dir im Klaren, dass jede Art von körperlichem Kontakt hochriskant ist, egal ob es sich um eine Umarmung oder Sex handelt.

Schließlich solltest du darüber nachdenken, wen du sonst noch anstecken könntest, wenn du krank wirst. Riskierst du, deine Familie oder Kollegen anzustecken? Leider ist es so, dass während einer Pandemie dein Intimleben auch andere Leute etwas angeht.